fbpx

I hope you enjoy this blog post.

If you want us to appraise your luxury watch, painting, classic car or jewellery for a loan, click here.

Die 14 teuersten jemals verkauften Patek Philippe Uhren der Welt ab 2022 – 2023


The Pateke Phillipe Grandmaster Chime watch featured by New Bond Street Pawnbrokers, an elite London Pawnbroker having their main London pawn shop on Bond Street

 

Das Mitte des 18. Jahrhunderts gegründete Unternehmen Patek Philippe hat sich mit seinen atemberaubenden, ausgeklügelten Uhrendesigns an die Spitze aller Luxusinvestoren katapultiert und wurde auf Anhieb zu einer der teuersten Uhren der Welt, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts im Jahr 2022 verkauft wurden. Ihre innovativen Technologien und ihre feine Handwerkskunst bei der Herstellung jeder Uhr waren ihr Hauptverkaufsargument und ermöglichten es ihnen, ihre Position als einer der weltweit führenden Luxusuhrenhersteller zu behaupten.

Unaufdringlich, schön und anspruchsvoll – eine Patek Philippe Uhr ist der Inbegriff einer Luxusinvestition. Unter den Uhren von Patek Phillips finden Sie einige der teuersten Uhren der Welt, die zwischen 2022 und 2023 verkauft werden.

 

Die Auswirkungen des Ukraine-Krieges

Als die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie im Jahr 2021 nachließen, begann sich die Weltwirtschaft zu erholen.

Dieser Sieg war jedoch nur von kurzer Dauer, als im Jahr 2022 der russisch-ukrainische Krieg ausbrach. Auf die beiden Länder zusammen entfallen etwa
2,2 % der weltweiten Ausgaben
.

Viele Ukrainer sind auf ihr Wohlergehen bedacht, und diejenigen, die in Russland leben, haben mit Embargos aus anderen Ländern zu kämpfen. Aus diesem Grund ist die Zahl der Verbraucher in diesem Teil der Welt erheblich zurückgegangen.

Diese Bedingungen haben das Produktionsniveau der Luxusuhrenindustrie und anderer Luxusgüter beeinträchtigt.

1. Produktion und Preis

Mode- und Luxusprodukte stehen im Zuge der russisch-ukrainischen Krise vor einer besonderen Herausforderung. Die Preise für Rohstoffe, Transport und Energie sind stark gestiegen und haben die Gewinnspannen unter Druck gesetzt. Immer weniger Menschen kaufen Luxusuhren, was bedeutet, dass die Branche zu kämpfen hat.

Der Preis von Luxusgütern steigt in Zeiten von Konflikten immer. In diesem Fall haben die Kämpfe zwischen Russland und der Ukraine aufgrund der geringeren Nachfrage zu einem Anstieg der Preise für Patek Philippe-Uhren geführt. Der Konflikt hat auch zu einer Verknappung vieler Ressourcen wie Gold, Silber und sogar Diamanten geführt.

Eine frühe Patek Philippe Ewiger Kalender Ref. 1518 aus Rotgold mit rosafarbenem Zifferblatt war der Star der Auktion 2020
Genfer Uhrenauktion
für 3.333.926 Dollar an einen telefonischen Bieter verkauft. Dieser begehrte Zeitmesser ist eines der besten Beispiele für die Handwerkskunst von Patek Philippe, und die Uhren von Philippe sind bei Auktionen immer sehr begehrt. Daher stehen sie auch auf unserer Liste der teuersten jemals verkauften Uhren der Welt für die Jahre 2022 bis 2023.

Dieses besondere Exemplar war aufgrund seines ausgezeichneten Zustands und seines einzigartigen rosa Zifferblatts besonders begehrt. Mit einem so hohen Preisschild wäre diese Uhr eine wertvolle Ergänzung für jede Sammlung. Doch viele Menschen behalten solche Luxusuhren, anstatt sie mangels Kaufinteressenten wieder zu versteigern.

Daher müssen die Hersteller von Luxusuhren einen Weg finden, ihren hohen Wert in den Preisen zu erhalten, ohne die Kunden zu vergraulen. In China, Europa und den Vereinigten Staaten haben viele Marken bereits Preiserhöhungen vorgenommen, die teilweise erheblich sind.

Die Herausforderung besteht darin, das richtige Gleichgewicht zwischen der Aufrechterhaltung der Rentabilität und der Zufriedenheit der Kunden zu finden. Angesichts der Krise zwischen Russland und der Ukraine, die keine Anzeichen für eine Abschwächung zeigt, wird dies in Zukunft ein noch größeres Problem für Luxusstrategen werden.

2. Auswirkungen auf die Nachfrage

Der Russland-Ukraine-Krieg hat zu einem dramatischen Anstieg der Nachfrage nach Patek Philippe-Uhren geführt.

Das Unternehmen war unter Uhrenliebhabern schon immer bekannt, aber der Konflikt hat seine Produkte
noch begehrenswerter gemacht.
Dank ihres Rufs für Qualität und Handwerkskunst gelten die Uhren von Patek Philippe als Symbol für Luxus und Erfolg.

Viele Menschen sind bereit, einen hohen Preis zu zahlen, um eines dieser phänomenalen und stilvollen Accessoires zu besitzen. Das Unternehmen Patek Philippe hat auf die gestiegene Nachfrage reagiert, indem es die Produktion hochgefahren hat, aber der russisch-ukrainische Krieg hat die Uhrenindustrie erheblich beeinträchtigt und die Geschäfte erschwert. Patek Philippe steht bei diesem Wandel an vorderster Front.

Die wirtschaftlichen Turbulenzen in Russland sind für die Bürger spürbar, aber nicht alle Formen des Reichtums sind gleichermaßen anfällig. Während der Rubel weiter abstürzt, sind die Märkte aufgrund des anhaltenden Streits mit der Ukraine über weite Strecken dieses Jahres geschlossen geblieben.

Viele wohlhabende Menschen investieren gerne in Luxusartikel wie
Juwelen oder Uhren
. Diese Waren behalten ihren Wert besser als andere Arten in Zeiten, in denen die Inflation in allen Branchen grassiert.

Andere Produkte, wie z. B. die Lebensmittelpreise, ändern sich auch ohne größere Ereignisse außerhalb der Landesgrenzen, was zu größerer wirtschaftlicher Unsicherheit führt.

3. Die Beschlagnahme von Luxusuhren

Die russische Regierung hat auf die Sanktionen anderer Länder reagiert, indem sie
Beschlagnahme von Luxusuhren
aus anderen Ländern. Dies führt zu einem plötzlichen Anstieg der Nachfrage nach teuren Zeitmessern, was nicht nur zu höheren Preisen, sondern auch zu Inflationsraten in allen verwandten Branchen führen könnte.

Während Russland versucht, Reichtümer zu horten, um seine Invasion in der Ukraine zu finanzieren, wehrt sich die Welt dagegen. Da viele Länder den Handel mit Russland blockiert haben, ist die Beschlagnahmung die einzige Möglichkeit für die russische Regierung, den Export aus anderen Ländern aufrechtzuerhalten.

Zu viele Menschen kaufen sofort mit Bargeld, anstatt Kreditkarten oder Bankkredite zu nutzen. Darüber hinaus könnte diese Beschlagnahmung den Beziehungen Russlands im Ausland schaden, insbesondere jenen, deren Unternehmen Millionen verloren haben, weil sie ausschließlich auf westliche Länder abzielten.

Dies wird es Russland in Zukunft erschweren, wenn nicht gar unmöglich machen, mit anderen Ländern Geschäfte zu machen, was bedeutet, dass Patek Phillipe-Uhren einen wichtigen Markt verlieren könnten (russische Oligarchen sind berüchtigt für ihre Vorliebe für alles, was mit Luxus zu tun hat, einschließlich Zeitmessern).

Auswirkungen von Covid auf die Uhren von Patek Philippe

Leider war auch Patek Philippe nicht gegen die Hürden des Covid-19 gefeit. Während der gesamten COVID berichtete das Unternehmen, dass seine Uhr
Rückgang der Produktion um 30%
.

Die Stilllegung der Schweizer Produktion während der Abriegelung, gepaart mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen, verhinderte, dass wichtige Uhrmacher und andere Techniker die Uhr herstellen konnten.

Dennoch stellt Patek Philippe weiterhin großartige Uhren her.
Das Unternehmen hat kürzlich eine
eine Neuauflage einer ihrer begehrtesten und komplexesten Uhren, der Nautilus.

Damit will ich nur sagen, dass nichts diesen Luxusuhrenhersteller davon abhalten wird, feine Uhren zu produzieren, die auf Auktionen weltweit hohe Preise erzielen werden – nicht einmal eine globale Pandemie.

Tauchen Sie ein in unsere Liste der teuersten jemals verkauften Patek Philippe!

14. Sky Moon Tourbillon 6002G 1,5 Mio. $

Das komplizierte Uhrwerk macht diese Uhr mit Sicherheit zu einer der teuersten Taschenuhren von Patek Phillippe, die ab 2022 verkauft werden – entweder das oder die verblüffend detaillierten Gravuren… vielleicht ist es aber auch das Gehäuse aus 18 Karat Gold!

Was auch immer der Grund sein mag, die Sky Moon verdient einen Platz in den Top 14 der Patek Philippe Uhren, denn sie ist eine der beliebtesten, wenn auch kompliziertesten Uhren des Herstellers. Infolgedessen erreicht sie einen mittleren Bereich von 1 Million Dollar – nicht schlecht für einen Patek Philippe-Uhrenpreis im Vergleich zum Rest dieser Liste!

 

das teuerste Patek Phillipe Sky Moon Tourbillon 6002G .5m

13. Möglicherweise einzigartige Flieger-Prototyp-Armbanduhr – 1,7 Millionen US-Dollar

Die Aviator Prototype ist zwar nicht die teuerste Uhr, die Patek Philippe je verkauft hat (Stand 2022 – 2023), aber sie zeichnet sich durch einzigartige Merkmale und ein berauschendes Luxusdesign aus, das sie von allen anderen Uhren abhebt.

Eines seiner bemerkenswertesten Merkmale ist die Möglichkeit, die zentrale Sekunde zu teilen, was ein ungewöhnlicher Schritt außerhalb des typischen Uhrendesigns ist. Darüber hinaus hat der Aviator Prototype nur eine weitere Version, da Patek nur zwei dieser exklusiven Uhren hergestellt hat.

Patek Phillipe Aviator Prototype- Eine der teuersten Patek Philippe Uhren der Welt, die im Jahr 2022 verkauft wurde

 

12. Referenz 1591 Ewiger Kalender – 2,2 Mio. USD

Obwohl der Preis etwas niedriger ist als bei anderen Modellen, ist die Perpetual Calendar immer noch eine der teuersten Patek Philippe Uhren der Welt auf unserer Liste 2022 – 2023. Dieses Original aus dem Jahr 1591 kombiniert eine zurückhaltende, schöne Ästhetik mit einer beeindruckenden Ingenieursleistung. Aber das ist nicht so schwer fassbar: Es wurden nur zwei hergestellt.

Die Version aus Edelstahl wurde von Christie’s verkauft, während die andere ein prächtiges Design aus 18 Karat Gelbgold aufweist. Die Uhr mit dem Ewigen Kalender gehört daher zu Recht zu den teuersten Taschenuhren von Patek Philippe.

11. Das 1957er Modell 2499

Dies ist ein seltenes Modell mit nur fünf bekannten Stück. Das Modell wiegt 18 Karat und besteht aus einem roségoldenen Gehäuse mit dem auf dem Gehäuse eingravierten Patek Philippe-Stempel.

Bei einer Christie’s-Auktion im Jahr 2007 ging eine Uhr des Modells 2499 aus dem Jahr 1957 für 2,28 Millionen Dollar als das teuerste Stück von Patek Philippe in die Geschichte ein, das zu diesem Zeitpunkt weltweit verkauft wurde.

10. Das 1953er Heures Universelles Modell 2523

Dieses atemberaubende Modell wurde erstmals im Jahr 1953 eingeführt.

Das Gehäuse des Heures Universelles Model 2523 besteht aus 18 Karat Gold und ist sorgfältig und lebendig gestaltet, um seinem großen Namen zu entsprechen. Das Emailzifferblatt dieses Stücks ist eine Darstellung der Karte von Nordamerika, die zu seinem künstlerischen Design beiträgt.

Das Modell erzielte bei einer Auktion 2,9 Millionen Dollar und ist damit ein würdiger Eintrag in unserer Liste der teuersten Patek Philippe-Uhren der Welt von 2022 bis 2023.

9. Der Offizier von 1923

Es handelt sich um ein seltenes Exemplar, von dem weltweit nur ein einziges Exemplar hergestellt wurde, was es zu einer der teuersten Patek Phillipe-Uhren macht, die in den Jahren 2022 bis 2023 verkauft werden.

Das Stück strahlt mit seinem 18-Karat-Gelbgold und einem unvergesslichen und unverwechselbaren Chronographen ein Gefühl klassischer Raffinesse aus. Das Modell verfügt über einen äußeren Ziffernring mit zwei Hilfszifferblättern und Kalibrierungen für die 1/5-Sekunde. Einzigartig ist die Tatsache, dass sie als einzige Patek Philippe-Uhr einen 60-Minuten-Zähler besitzt und der weltweit erste Armbandchronograph mit geteilter Sekunde ist, der aus einer Armbanduhr besteht.

Es wurde bei der Auktion im Patek Philippe Museum für 2,965 Millionen US-Dollar verkauft.

8. Die 1927-Minuten-Repetier-Armbanduhr

Diese teure Uhr wurde speziell für Henry Graves, einen engen Mitarbeiter von Patek Philippe, entworfen und ist mit seiner persönlichen Botschaft Esse Quam Videri“ graviert, was übersetzt werden kann mit Sein, nicht Schein“.

Er hat eine einzigartige Form mit einem schönen Gelbgoldgehäuse und trägt das Wappen der Familie Graves. Es wurde bei einer Auktion von Sotheby’s für insgesamt 2,99 Millionen Dollar verkauft.

7. Die 1951 Ref 2499

Die erste Serie dieses Modells enthielt Armbanduhren aus Roségold mit einem Gewicht von 18 Karat. Zu den herausragenden Merkmalen dieses Modells gehören ein Mondphasen-Zifferblatt, ein Patek Philippe-Stempel und ein ewiger Kalender.

Obwohl ein Standardstück dieses Modells in einer Auktion nicht weniger als 2,12 Millionen US-Dollar kostete, erzielen zwei Mitglieder dieses Modells weitaus mehr. Bei einer Auktion im Jahr 2012 wurde eine Ref 2499 aus Platin aus der Sammlung der Musikikone Eric Clapton für 3.566.757 Dollar versteigert. Damit sind diese Uhren die teuersten Patek Phillipe-Uhren der Serie 1951, die je verkauft wurden (Stand: 2022-2023).

6. Die Weltzeit mit Platin von 1939

In Bezug auf das Design ist dieses Modell ein absolutes Meisterwerk von Patek Philippe. Von diesem Modell wurde nur ein einziges Exemplar hergestellt, was es zu einer sehr seltenen und zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels im Jahr 2022 zu einer der teuersten Patek Philippe Uhren der Welt macht.

Das Modell zeichnet sich durch sorgfältige Verarbeitung aus. Das i-Tüpfelchen ist die Tatsache, dass 24 Zeitzonen und über 42 der wichtigsten Städte der Welt mit größter Präzision integriert wurden.

Das Modell wurde 2002 im Antiqorum für 4,03 Millionen US-Dollar verkauft.

5. Die 1943er Ref 1527

Sie ist eine der beeindruckendsten und teuersten Armbanduhren von Patek Philippe. Das liegt nicht nur an dem hohen Preis, den sie bei der Auktion erzielte, sondern auch an ihren atemberaubenden Merkmalen und ihrem Design.

Diese Vintage-Patek verfügt über eine aufwendige Mondphasenanzeige, einen Chronographen und einen ikonischen ewigen Kalender. Weitere Luxusmerkmale dieses Modells sind eine Datumsanzeige, eine Bimetall-Kompensationswaage, Minutenmarkierungen, arabische Goldzahlen und über 23 verkrustete Edelsteine.

Sie hat ein Gehäuse aus 18-karätigem Gelbgold und das größte matte silberne Zifferblatt (37 Millimeter), das damals hergestellt wurde. Die Uhr erzielte bei einer Christie’s-Auktion 2010 einen Rekordbetrag von 5,5 Millionen US-Dollar.

Die 12 teuersten Uhren über 1 Million Dollar

 

4. Patek Philippe 5208T – 6,23 Mio. $

Mit beachtlichen 6,23 Millionen Dollar wurde diese Luxusuhr von Patek 2017 in einer Auktion verkauft. Natürlich war die Uhr genau dafür gedacht, da sie speziell für Monacos Only Watch-Auktion (eine Wohltätigkeitsauktion, die Gelder für die Erforschung der Duchenne-Muskeldystrophie sammelt) kreiert wurde.

Diese Titanversion der 5208 ist in einem atemberaubenden Tiefblau gehalten, mit Saphirglas, goldenen Indexen und einem Zifferblatt aus 18 Karat Gold.

Ein weiterer würdiger Eintrag in unserer Liste der teuersten Patek Philippe-Uhren der Welt, die jemals auf einer Auktion verkauft wurden, für die Jahre 2022 bis 2023.

PATEK PHILIPPE 5208T - ,23M. Eine der teuersten Patek Philippe Uhren der Welt, die jemals im Jahr 2022 verkauft wurde

 

3. Patek Philippe Gobbi Mailand ‚Heures Universelles‘ 2523 — 8,97 Mio. $

Es besteht kein Zweifel, dass das Patek Philippe Gobbi Milan dieselbe Exklusivität behält; nur sieben Gobbi Milan Uhren in Rotgold und Blau wurden jemals hergestellt.

Darüber hinaus existieren heute noch weniger. Nur ein Rotgold mit blauen Emailzentren überdauert die Jahrzehnte. Und um diese eine Uhr noch wertvoller zu machen, ist dies dieselbe Uhr, die von Patek Philippe und Gobbi doppelt signiert wurde.

PATEK PHILIPPE_ EINE AUSSERGEWÖHNLICHE, EINZIGARTIGE UND SEHR WICHTIGE 18K ROSÉGOLD-ARMBANDUHR MIT ZWEI KRONEN UND 24-STUNDEN-ANZEIGE UND DOPPELT SIGNIERTEM BLAUEM EMAIL-ZIFFERBLATT

 

2. Patek Philippe Edelstahl 1518 – 11,14 Mio. $

Obwohl sie wesentlich günstiger ist als die Grandmaster Chime, bleibt die Patek Philippe Stainless Steel auch 2022 – 2023 eine der teuersten Patek Philippe Uhren überhaupt.

Vielleicht weil es eine solche historische Bedeutung hat, ist dieses Modell von 1518 der weltweit erste Chronograph mit ewigem Kalender.

Und um diese Luxusuhren noch exklusiver zu machen, existieren von 281 produzierten Modellen nur noch vier Edelstahl-Versionen.

Patek Philippe Ref_ 1518 aus Edelstahl

 

1. Das Patek Philippe Großmeister Glockenspiel 6300

Zweifellos ist die Grandmaster Chime die teuerste Uhr von Patek Philippe in den Jahren 2022 – 2023. Die Grandmaster Chime hat alle bisherigen Rekorde im Bereich der Luxusuhren gebrochen, denn sie ist die teuerste Uhr der Welt, die bis heute (2022) verkauft wurde.

Die Grandmaster Chime gilt als die komplexeste Uhr, die bisher hergestellt wurde, da sie erstaunliche 20 Komplikationen aufweist. Zur Ausstattung der Grandmaster Chime gehören ein Wecker und eine exklusive Gravur mit dem Titel „The Only One“. Kein Wunder, dass sie den höchsten Preis von Patek Philippe erzielt.

Mit einem beeindruckenden Preis von 31,19 Millionen Euro ist die Grandmaster Chime die teuerste Uhr der Welt im Zeitraum 2022 – 2023.

Die teuerste Uhr der Welt - Patek Philippe Grandmaster Chime 6300A-010 'Only Watch'

 

Die Geschichte von Patek Philippe

Patek Philippe wurde 1839 von den Designern Antoni Patek und Francois Czapeck als Patek, Czapeck & Co. gegründet und hat mit ihren schönen und raffinierten Uhrendesigns große Anerkennung gefunden.

Ihre innovativen Technologien und die feine Handwerkskunst, die bei der Herstellung jedes einzelnen Zeitmessers angewandt wird, sind ihr wichtigstes Verkaufsargument, das es ihnen ermöglicht, ihre Position als einer der weltweit führenden Luxus- und teuersten Uhrenhersteller auch in den Jahren 2022 bis 2023 zu halten.

Ursprünglich war das Unternehmen auf die Entwicklung von Taschenuhren spezialisiert, doch mit der Einführung der ersten Armbanduhr der Welt im Jahr 1868 erlebte es einen historischen Wendepunkt. Dies war der Anfang vom Ende für die Taschenuhren, die seitdem an Popularität verloren haben, wie unsere Uhrenexperten bei Neue Pfandleiher in der Bond Street kann gut bezeugen.

Patek Philippe mit Sitz in Genf ist derzeit stolz darauf, die teuren und kosmetischen Bedürfnisse zahlreicher Persönlichkeiten wie Würdenträger, Prominente und sogar Lizenzgebühren zu erfüllen. Ihre kompliziertesten und komplexesten Designs halten auch den Rekord für die teuersten Uhren, die bis 2022 weltweit verkauft wurden.

Antoni Norbert de Patek war ein mutiger und einfallsreicher Soldat, der 1830 im polnischen Aufstand gegen die russische Besatzung kämpfte. Nach dem Konflikt musste Patek zusammen mit vielen seiner Landsleute Polen verlassen und ließ sich schließlich 1833 in der Schweiz nieder.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Patek bereits begonnen, seine künstlerischen Fähigkeiten zu fördern, und er studierte bei einem bekannten Landschaftskünstler namens Alexandre Calame. Mit seinen in dieser Zeit erworbenen Fähigkeiten und seiner wachsenden Leidenschaft für die Uhrmacherkunst begann Patek, seine ersten Uhrenkomponenten zu kaufen und die fertigen Uhren dann an polnische Käufer zu verkaufen.

Als sein Geschäft schnell wuchs, begann er über die Möglichkeit nachzudenken, eine eigene Uhrenfirma zu gründen. 1839 tat er genau dies und entschied sich für eine Partnerschaft mit seinem vertrauten Freund Franciszek Czapek.

Die Firma, die sie 1839 gründeten, hieß „Patek und Czapek“. In den Anfängen des Unternehmens gab es keine Angestellten, so dass die Uhrwerke von verschiedenen Drittfirmen gekauft wurden, die auf die Herstellung von Rohwerken spezialisiert waren, den so genannten Ebauches. Diese wurden dann von einem Kasemacher eingekapselt, und der Rest der Arbeit wurde von den beiden Partnern in ihrem eigenen Geschäft erledigt.

Patek Philippe – große Veränderung

die teuerste jemals verkaufte Taschenuhr der Welt, die Chime von Patek Phillipe
1844 würde eine Begegnung die Richtung von Pateks Uhrengeschäft ändern.

Er traf den jungen Erfinder des schlüssellosen Wickelmechanismus; ein Franzose namens Adrien Philippe. Patek beschloss, sich von seinem früheren Partner Czapek zu trennen, um eine Partnerschaft mit Philippe einzugehen. Dies war ein riskantes Manöver, das den Verlust vieler Kunden und sogar den Bankrott hätte bedeuten können.

Dennoch wurde 1845 die Partnerschaft mit Philippe als Chefuhrmacher und einem dritten Partner an Bord in Form von Vincent Gostkowski bestätigt.

Eine der Klauseln der Partnerschaft war, dass Patek für die Leitung und das Marketing des Unternehmens verantwortlich sein würde, Gostkowski für Buchhaltung und Korrespondenz zuständig sein würde und Philippe die Verantwortung für die Uhrmacherkunst übernehmen würde. Nur Patek hätte die Macht, Entscheidungen der Geschäftsleitung zu treffen, obwohl die Gewinne des Unternehmens gleichmäßig auf die drei Partner aufgeteilt wurden.

In dieser Zeit kaufte das Unternehmen unvollständige Uhrwerke von namhaften Firmen wie Vacheron & Constantin, Louis Audemars, Doloche, Breguet, Piguet et Fils, Dupan et Haim und anderen auf, ohne jedoch eigene Uhrwerke zu produzieren.

Es entstand eine heftige Rivalität zwischen Patek und Czapek, die ein Unternehmen gründeten, das mit dem Erfolg der neuen Partnerschaft zwischen Patek und Philippe konkurrieren sollte. Im Jahr 1850 führte Philippe die ersten Ebauches-Bewegungen ein, vor allem dank der neuen Maschinen, in die er für das Unternehmen investiert hatte. Die allerersten waren mit ‚PP‘ auf dem Zifferblatt versehen.

1857 erreichte Patek & Co. ein neues Ansehen, als Königin Victoria eine neue Damenuhr bestellte, für deren Aufzug oder Einstellung kein Schlüssel erforderlich war. Diese Uhr würde der Welt ausgestellt sein, wenn Königin Victoria und Prinz Albert die Weltausstellung in London besuchten. Das Unternehmen änderte seinen Namen in Patek Philippe & Cie, und seine finanziellen Probleme verschwanden schnell, als sich neue Märkte für ihre Produkte in Rodanet in Paris, Pe’a in Madrid und Elimayer in Leipzig öffneten.

Zu diesem Zeitpunkt produzierte das Unternehmen bereits einige der teuersten Uhren der Welt, die jemals verkauft wurden.

Neue Wege gehen

ein weiteres Beispiel für eine der teuersten Uhren der Welt in den Jahren 2022 - 2023
Patek Philippe war eine der ersten Uhrenmanufakturen, die erfolgreiche Geschäftsbeziehungen zu den USA aufbauten, und hat oft die teuersten Uhren der Welt hergestellt. Zu verschiedenen Zeiten in der Geschichte kommt einem sofort die unverwechselbare Patek Philippe Taschenuhr in den Sinn.

Bei Tiffany & Co. wurde eine exklusive Vereinbarung unterzeichnet. New York. Das Unternehmen ist auch in Lateinamerika aufgrund seiner Beziehungen zu den Distributoren Gondolo und Labouriau aus Rio de Janeiro bekannt.

Als das Aufkommen von Armbanduhren immer beliebter wurde, begannen die Uhrmacher, die Grenzen der Integration zusätzlicher Funktionen in ihre Zeitmesser zu erweitern. Patek Philippe produzierte 1925 die erste Armbanduhr mit einem ewigen Kalender. Darüber hinaus wurden die ersten Armband-Chronographen von Patek Philippe mit oder ohne Sekundenbruchteil-Mechanismus hergestellt.

Sie produzierten auch die ersten Armbanduhren mit Minutenwiederholung (wenn Sie eine dieser Uhren besitzen, unsere Expertenteam der Uhrenbewertung kann Ihnen bei einer Bewertung helfen).

Nach der Wirtschaftskrise von 1929 setzte Patek Philippe seine herausragenden Innovationen mit so bemerkenswerten Errungenschaften wie der „Calatrava“ fort, einem Zeitmesser mit dreifachem Datum, ewigem Kalender (einschließlich Blende), Mondalter und Mondphasen sowie Minutenrepetition. Dies war die raffinierteste Uhr ihrer Zeit, und „Calatrava“ war der Name des neuen Designs für das Gehäuse.


Wegweisend

sehr teurer Patek Phillipe Zeitmesser
Der Name Calatrava stammt aus dem Mittelalter, als die Zitadelle von Calatrava von einem spanischen Orden gegen die Moore verteidigt wurde. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte Patek Philippe das Siegel dieser tapferen spanischen Ritter als Markenlogo übernommen, das noch heute die Uhren von Patek Philippe schmückt.

Das Unternehmen wurde 1932 von den Brüdern Charles und Jean Stern gekauft. Von diesem Tag an wurde es ein Familienunternehmen unter Präsident Philippe Stern und seinem Vizepräsidenten und Sohn Thierry Stern. Die berühmte Nautilus-Sportuhr wurde 1976 in die Patek Philippe-Kollektion aufgenommen, und die große Gondolo-Kollektion wurde 1993 in die Liste aufgenommen.

1999 kam die elegante Damenuhr Patek Twenty-4 auf den Markt, eine Neuinterpretation der Gondolo-Uhr.

Heute setzt Patek Philippe seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit für Innovationen in der Uhrenindustrie fort und produziert einige der teuersten Uhren der Welt, die ab 2022 – 2023 verkauft werden. Viele Kenner betrachten die Uhren von Patek Philippe als die größten Uhren, die jemals hergestellt wurden, einschließlich ihrer weltweit bekannten Taschenuhren von Patek Philippe.

 

Um die 5 teuersten Patek Philippe Uhren der Welt schnell zusammenzufassen, können Sie sich auch unser kurzes Video unten ansehen:

 

Wenn Sie eine Patek Philippe-Uhr besitzen, die Sie verpfänden möchten, kann New Bond Street Pawnbrokers Ihnen äußerst wettbewerbsfähige Preise anbieten und sicherstellen, dass Ihr Stück in gute Hände kommt.

Bei Interesse haben wir auch Artikel über die Top 10 der teuersten Rolexes, die jemals verkauft wurden , Top 10 der teuersten Uhren, die jemals verkauft wurden und oben 10 Marken feiner Uhren, in die Sie investieren sollten

Schließlich mögen Sie vielleicht auch …

 

Gute Vermögenswerte sind immer sehr gefragt, da die Preise bei Auktionen auf der ganzen Welt jedes Jahr weiter steigen. Wir haben ausführliche Artikel über die teuersten Gegenstände geschrieben, die jemals auf einer Auktion verkauft wurden, z. B. über edle Weinsammlungen, teuren Schmuck, Luxushandtaschen, Oldtimer, Diamanten oder Kunst.

In diesem digitalen Zeitalter, in dem die Zeit von einer Vielzahl von Geräten aus überprüft werden kann, ist es sehr ermutigend zu sehen, dass die Präzisionstechnik und die Klasse dieser Luxusuhren es ihnen immer noch ermöglichen, ernsthafte Geldbeträge zu erzielen. Patek Philippe Uhren wie die Henry Graves bieten nicht nur eine bewährte Art, die Zeit abzulesen, sondern auch einen Sinn für Kunstwerke, der sie zu den begehrtesten und teuersten Sammlerstücken der Welt macht.

New Bond Street Pawnbrokers ist das beste Pfandhaus für Uhren in London und bietet sehr wettbewerbsfähige Zinssätze für Darlehen gegen schöne Uhren. Wenn Sie suchen verpfänden Sie Ihren Patek Philippe Rufen Sie uns noch heute an! Wir beleihen auch Luxusuhren wie A. Lange & Sohne , Breguet , Breitling , Bulgari , Cartier , Chopard , Harry Winston , Hublot , IWC , Jaeger LeCoultre , Omega , Panerai , Piaget , Richard Mille , Roger Dubuis , Tiffany , Ulysse Nardin , Urwerk , Vacheron Constantin , Van Cleef & Arpels , Audemars Piguet , Graff , Patek Philippe , und Rolex

This post is also available in: English (Englisch) Français (Französisch) Italiano (Italienisch) Português (Portugiesisch, Portugal) Español (Spanisch) Български (Bulgarisch) 简体中文 (Vereinfachtes Chinesisch) 繁體中文 (Traditionelles Chinesisch) hrvatski (Kroatisch) Čeština (Tschechisch) Dansk (Dänisch) Nederlands (Niederländisch) हिन्दी (Hindi) Magyar (Ungarisch) Latviešu (Lettisch) polski (Polnisch) Português (Portugiesisch, Brasilien) Română (Rumänisch) Русский (Russisch) Slovenčina (Slowakisch) Slovenščina (Slowenisch) Svenska (Schwedisch) Türkçe (Türkisch) Українська (Ukrainisch)



Be the first to add a comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


*



Authorised and Regulated by the Financial Conduct Authority

Sign-up for our Monthly Newsletter

Fantastic articles and videos, from Most Expensive Luxury Assets to "Top 5" Lists!